Arcadi Volodos

Tickets kaufen
Januar 1970
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Grenzenlose Virtuosität, kombiniert mit einem einzigartigen Sinn für Rhythmus, Farbe und Poesie, machen den russischen Pianisten Arcadi Volodos zum Erzähler intensiver Geschichten und unendlicher Welten. Arcadi Volodos begann seine musikalische Ausbildung mit Unterricht in Gesang und Dirigieren, bevor er zum Klavier wechselte. Im Alter von fünfzehn Jahren begann er eine ernsthafte Ausbildung als Pianist am St. Petersburger Konservatorium und absolvierte anschließend weiterführende Studien am Moskauer Konservatorium sowie in Paris und Madrid. Seit seinem New Yorker Debüt im Jahr 1996 ist Volodos in der ganzen Welt mit Rezitalen und den bedeutendsten Orchestern aufgetreten. Er arbeitete u.a. mit den Berliner, New Yorker, Münchner und Israelischen Philharmonikern, dem Londoner Philharmonia Orchestra, dem Royal Concertgebouw Orchestra, der Staatskapelle Dresden, dem Gewandhausorchester Leipzig, dem Tonhalle-Orchester Zürich und den Sinfonieorchestern von Boston und Chicago und arbeitete mit Dirigenten wie Myung-Whun Chung, Lorin Maazel, Valery Gergiev, James Levine, Zubin Mehta, Seiji Ozawa, Jukka-Pekka Saraste, Paavo Järvi, Christoph Eschenbach, Semyon Bychkov und Riccardo Chailly zusammen. Seine zahlreichen Aufnahmen erhielten hervorragende Kritiken. Klavierabende spielen in Volodos' künstlerischem Leben seit Beginn seiner Karriere eine zentrale Rolle, und er wurde mehrfach ausgezeichnet. Als regelmäßiger Gast bei den größten Festivals und in den renommiertesten Konzertsälen ist er zweifelsohne einer der angesehensten und gefragtesten Pianisten der Welt.

Programm und Besetzung

Arcadi Volodos, Klavier


Programm


M. Clementi: Sonate in fis-Moll Nr. 5, Op. 25

J. Brahms: Sechs Klavierstücke, op. 118

****

F. Schubert: Sonate in G-Dur, D. 894, op. 78

Festival Ljubljana

Ähnliche Veranstaltungen