Luminaria

Tickets kaufen
Mai 2020
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

"Luminaria", eine Konzertreihe im wunderschönen St. Paul's innerhalb der Walls Church.

 

Opera in Roma präsentiert das Musical Event "Luminaria", eine Konzertreihe in der wunderschönen St. Paul's Within the Walls Church.
Verlieren Sie sich im Kerzenlicht der Kirche und genießen Sie diese eindrucksvolle Atmosphäre zusammen mit den wunderschönen Mosaiken und Kunstwerken.


Wenn die Musik beginnt, bereiten Sie sich darauf vor, die Magie dieses bezaubernden Moments zu erleben.

Programm und Besetzung

Sonntag, 19. Januar - 18:30 Uhr


Die Organisation von San Pietro

Josep Solé Coll, Orgel

Musik von J. S. Bach, Ch. M. Widor, L. Boëllmann


Der weltbekannte Organist des Päpstlichen Petersdoms wird ein Orgelkonzert mit Werken anbieten, die von der Jungfrau Maria inspiriert und ihr gewidmet sind.


Heitere und kontemplative Musik von J. S. Bach, Ch. M. Widor, L. Boëllmann und anderen.


Sonntag, 26. Januar - 18:30 Uhr


Luca Margoni, Gitarre

Alessandro Fratta, Flöte

Musik von M. Giuliani, C. Debussy, F. Poulenc, F. Margola u.a.


Zwei zarte Instrumente treffen aufeinander und spielen zusammen: eine kleine Reise durch reizvolle Werke des 20. Jahrhunderts. Die Atmosphäre, die die Kirche bei Kerzenschein erzeugt, wird durch die Eleganz und Feinheit dieser Instrumentenkombination ergänzt.  


Musik von M. Giuliani, C. Debussy, F. Poulenc, F. Margola und anderen.


Sonntag, 2. Februar - 18:30 Uhr


Musica Reservata, Kammerchor

Roberto Ciafrei, Direktor


Bekannt und geschätzt in Rom, arbeitet der Chor "Musica Reservata" vor allem im A-cappella-Repertoire. Sie werden sicherlich die Reinheit der Stimmen, die Eleganz ihrer Phrasierung und die große Bandbreite der Töne innerhalb eines Programms genießen, das Musik von G. P. Palestrina, T. L. da Victoria, J. Rheinberger und O. Gijelo beinhaltet.


Sonntag, 9. Februar - 18:30 Uhr


"Al chiaro di luna"

Berit Juul Rasmussen, Klavier

Musik von L. V. Beethoven, F. Chopin


Die dänische Pianistin Berit Juul Rasmussen hat ein vom Mondlicht inspiriertes Musikprogramm vorbereitet... Ausgehend von L. van Beethovens berühmter "Mondscheinsonate" hat sie das Programm mit Claude Debussys wunderschöner "Suite Bergamasque", die auch ein bezauberndes "Clair de lune" enthält, und mit Werken des venezolanisch-französischen Sängers und Komponisten Reynaldo Hahn ergänzt, die ebenfalls von diesem Thema inspiriert sind.


Sonntag, 16. Februar - 18:30 Uhr


Jean Guillou e l'Italia: Trascrizioni, Kompositionen und Improvisationen

Livia Mazzanti, Orgel


Livia ist eine der herausragenden italienischen Organisten ihrer Generation. Seit dem Beginn ihrer Karriere in Rom in den achtziger Jahren hat Livia Mazzanti ein breites Spektrum an Interpretationen offenbart, indem sie selten ausgeführte Orgelkompositionen spielte und in ihren Konzertprogrammen mögliche Affinitäten zwischen verschiedenen Epochen und Stilen anbot. Auf ihrem Programm stehen Werke des großen französischen Organisten Jean Guillou (ihr Lehrer und Mentor), italienische Musik aus dem 17. Jahrhundert, die "revidiert" und transkribiert wurde, sowie Improvisationen, ein Bereich, in dem ihre Exzellenz weithin anerkannt ist.    


Sonntag, 23. Februar - 18:30 Uhr


Divertimenti musicali

Marzia & Aldo Tramma, Klavierduo

Paulskamerata


Ein leichtes und unterhaltsames Konzert mit 2 der unterhaltsamsten Werke des klassischen Repertoires. W. A. Mozarts "Eine kleine Nachtmusik" ist ein spielerisches Juwel an Frische der Inspiration, Eleganz und formaler Perfektion. Auch Camille Saint-Saëns' humoristischer Karneval der Tiere mit einer musikalischen Beschreibung verschiedener Tiere ist eine Perle im Genre des musikalischen Divertissements. Abgerundet wird das Programm durch eine kurze Kindersuite, inspiriert von Gedichten für Kinder und orchestriert mit Charme für ein kleines Instrumentalensemble des italienischen Organisten und Komponisten Stefano Vasselli.


Sonntag, 1. März - 18:30 Uhr


Swinging Evening

Massimo Pirone Big Fat Swing Band


Eine Swing-Band mit 9 Elementen, darunter 2 Sängerinnen und Sänger, wird die goldene Ära des Swing wieder zum Leben erwecken und Musik und Songs von Cole Porter, George Gershwin und vielen anderen aufführen. Nehmen Sie teil an einem spektakulären Konzert, voller Rhythmus und Freude.


Sonntag, 8. März - 18:30 Uhr


Terra Brasilis

Sabrina Scatizzi,Voce

Luisa Sette,Voce

Ewerton de Brito, Gitarre & Gesang

Besondere Gäste:

Giovanni Belia,Akkordeon

Natascha Dudynska, Geige


Terra Brasilis ist ein Projekt, das die besten brasilianischen Komponisten der letzten Zeit präsentiert. Jedes Werk, das für verschiedene Kombinationen von Gitarre, Stimme, Geige und Akkordeon komponiert wurde, führt den Zuhörer durch die Landschaften und die Atmosphäre dieses schönsten und zauberhaftesten Landes.


Musik von Heitor Villa-Lobos, Marcos Vinicius, João Nogueira, Dorival Caymmi


Sonntag, 15. März - 18:30 Uhr


G. Fauré: Requiem


Kinderchor "Musica Viva"

Pauluschor & Camerata

Elena Zuvini, Sopran

Andrea D'Amelio, Bariton

Federico Vallini, Orgel

Antonio Rendina, Dirigent


Das Requiem von Gabriel Fauré hat eine heitere Annäherung an das Thema Tod. Seine Musik fließt mit einem Gefühl von Frieden und Erfüllung auch in den dramatischsten Passagen. Seine feine Orchestrierung unterstützt die Stimmen mit Zartheit und Charme. Der Kinderchor "Musica Viva" sowie Tenöre und Bässe des Paulschores geben dieser Aufführung einen besonderen Klang, der sie ihrer ursprünglichen Farbe näher bringt.


Das Programm wird durch Orgelwerke des reichsten französischen romantischen Repertoires ergänzt.

 

Sonntag, 22. März - 18:30 Uhr


Omaggio a Ch. M. Widor

Messa op. 36 pro coro e organo

Sinfonia Nr. 8 in Si Maggiore


Die neuen Kammersänger & der Chor des Päpstlich-Nordamerikanischen Kollegs von Rom

Stefano Vasselli, Orgel

Nicholas Will, Dirigent


Der französische Organist und Komponist Ch. M. Widor ist eine herausragende Persönlichkeit in der Geschichte der Orgelmusik. Seine berühmten 10 Orgelsymphonien gehören nach wie vor zu den Lieblingswerken im Repertoire vieler Organisten und Musikliebhaber genießen den kraftvollen und farbenreichen Klang, den der König der Instrumente in diesen Kompositionen offenbart. Bereiten Sie sich auf die außergewöhnliche Wirkung des Wechsels zwischen Auszügen aus diesen Symphonien und der ebenso monumentalen Messe für 2 Chöre und 2 Orgeln vor: Französische romantische Musik in ihrer schönsten Form!


Sonntag, 29. März - 18:30 Uhr


Fisarmonika, fra antico e moderno

Saria Convertino, Akkordeon

Paulskamerata

Andrea Ceraso, Dirigentin


Ein großes Talent, Saria Convertino, gehört zu den gefragtesten Akkordeonspielerinnen Italiens. Neben der Camerata St. Paul's präsentiert sie eine faszinierende Bearbeitung des berühmten Violinkonzertes in Aminor von J. S. Bach sowie ein außergewöhnliches virtuoses Werk, das Akkordeonkonzert von Richard Galliano. Abgerundet wird das Programm durch weitere Musik von Antonio Vivaldi für Streichorchester.

 

Sonntag, 3. Mai - 20:30 Uhr


In Voco Parentis Kammerchor

Nigel Kerry, Orgel

James Randle, Direktor


Musik von G. P. Palestrina, H. Purcell, W. A. Mozart, Ch. V. Stanford, H. Parry, O. Gijelo


Das King's College ist in der Tat die wichtigste und berühmteste akademische Einrichtung Englands. Die Musik spielt eine sehr wichtige Rolle, und Dutzende von Chören und Instrumentalensembles lassen unzählige Musikveranstaltungen auf höchstem Niveau entstehen. Der Chor In Voco Parentis unter der Leitung von James Randle führt uns durch ein traditionelles Programm von Kirchenmusik für Chor und Orgel.

St. Paulus innerhalb der Mauerkirche

Ähnliche Veranstaltungen