Rusalka

Tickets kaufen
April 2020 Next
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Programm und Besetzung

Dirigent: Jiří Štrunc

Rusalka: Alžběta Poláčková, Pavla Vykopalová

Fürst: Peter Berger, Aleš Briscein, Richard Samek, Richard Samek

Wasser-Goblin: Oleg Korotkov, Zdeněk Plech, Römisches Vokel

Hexe: Veronika Hajnová, Jana Sýkorová, Andrea Tögel Kalivodová.

Ausländische Prinzessin: Anda-Louise Bogza, Iveta Jiříková, Jitka Svobodová

Erster Holz-Sprites: Hana Jonášová, Lucie Silkenová.

Zweite Holz-Sprites: Sylva Čmugrová, Jana Horáková Levicová.

Dritte Wood Sprite: Šárka Hrbáčková, Alžběta Vomáčková Vomáčková

Turnspit: Lenka Pavlovič, Erika Vocelová Jarkovská Jarkovská

Wildhüter: Jan Ježek, Ivan Kusnjer.

Jäger: Jiří Brückler, Jiří Hájek, František Zahradníček


Libretto: Jaroslav Kvapil
Regisseur: Zdeněk Troška
Sätze: Mailand Ferenčík
Kostüme: Josef Jelínek
Chorleiter: Adolf Melichar
Choreographie: Dana Morávková
Dramaturgie: Jitka Slavíková


Orchester der Staatsoper
Staatsopernchor

Staatsoper Prag

Die Staatsoper heute
Die Staatsoper (früher die Staatsoper Prag, zwischen 1948 und 1992 das Smetana-Theater, und ursprünglich das Neuen Deutsche Theater) ist seit 2012 ein Teil des National Theatre. Die Oper und Ballett Ensembles geben Repertoire Auftritte an der Staatsoper.


Geschichte
Die Staatsoper Prag bleibt in dem Gebäude, das am 5. Januar 1888 als Prager deutsche Szene mit der Aufführung von Wagners Oper „Die Meistersinger von Nürnberg“ eröffnet wurde. Im 19. Jahrhundert, Prager Deutsche Szene spielten im Ständetheater. Der Wunsch nach einem eigenen Theater führte zu Verhandlungen im Jahre 1883 für den Bau eines neuen Theaters Gebäude für die Deutsche Theater Gesellschaft. Im Laufe der nächsten drei Jahre wurde ein Entwurf erarbeitet und an das Wiener Atelier Fellner und Hellmer übergeben. Für die Gestaltung war der Architekt des Wiener Stadttheaters Karl Hasenauer zuständig, während der Prager Architekt Alfons Wertmüller an der Konstruktion nahm Teil. Finanzierung wurde aus privaten Sammlungen gewährleistet. Mit seinem geräumigen Auditorium und Neo-Rokoko-Dekoration, dieses Theater Gebäude zählt zu den schönsten in Europa.

 

Anreise

Auto
​Auf Wilsonova Straße, von der linken Spur in der Nähe der Staatsoper nehmen Sie die Auffahrt zur Slovan oberirdische Garage.


Straßenbahn


Tagsüber Straßenbahn Nr. 11 bis zur Haltestelle "Muzeum", durch die Unterführung unter Legerova Straße in Richtung des Nationalmuseum, an der Kreuzung rechts entlang des Neuen Gebäudes des National Museums.

 

Tagsüber Straßenbahnen Nr. 3, 9, 14 und 24 oder in der Nacht Straßenbahnen Nr. 51, 52, 54, 55, 56 und 58 bis zur Haltestelle "Václavské náměstí", dann zu Fuß bergauf auf der linken Seite des Wenzelsplatz bis zum Ampel über Wilsonova und Vinohradská Straßen. Dann links ab entlang des neuen Gebäudes des National Museums.

 

Metro
Nehmen Sie Linien A und C (grün und rot) bis zur Haltestelle “Muzeum” , und dann zu Fuß entlang des neuen Gebäudes des National Museums.

 

Ähnliche Veranstaltungen